terra

selvatica

la passione per la natura

Ackerbau

Ein «lebender» Boden und natürliches Wachstum sind auch auf unseren Feldern oberstes Gebot. Abwechselnd säen wir Gerste, Kichererbsen, Hafer und Roggen. Mit dem Getreide decken wir den Futterbedarf unserer Tiere im Winter ab und die Kichererbsen werden zu leckeren Gerichten im Restaurant verarbeitet.

Zur Zeit studieren wir neue Anbauprodukte wie Textil-Hanf und Linsen, um dem Boden genügend Abwechslung zu bieten und Nährstoffe hinzuzufügen. Und ein Lavendelfeld ist ebenfalls geplant.


Unsere Felder sind nicht nur Arbeits- und Anbaustätte, sondern dienen auch der Erholung. Am Rand der Felder entlang zu streifen, den im Wind sich wiegenden Ähren zuzuschauen und den Duft der Erde, des Grases und Getreides einzuatmen bewegt Geist, Seele und Körper. Im hohen Gras liegen, die Schmetterlinge beobachten, dem Gesumme der Bienen und Käfer zuhören und die Gedankenmühle abschalten. Sein.