terra

selvatica

la passione per la natura

Oliven

Die Vielseitigkeit des Olivenbaums und seiner Früchte ist legendär und die Diskussionen über das beste Olivenöl abendfüllend (unseres ist natürlich das beste in der Region... ).

Auf Terra Selvatica prägen die Olivenbäume das Landschaftsbild. Durch den Hain zu wandern, beim einen oder anderen Baum innezuhalten, die Kraft zu spüren und den Gedanken freien Lauf zu lassen beflügelt die Seele.

Mystisches, jahrhundertealtes Sein gepaart mit der Sorgfalt der aktuellen Pflege eines jeden Baumes ergibt die besondere Mischung von Arbeit und Kontemplation, Tun und Sein.


So laden unsere Olivenhaine genauso zum Verweilen und Geniessen wie zum Arbeiten und tüchtig sein ein. Ende des Winters bis vor Ostern werden die Olivenbäume geschnitten und mit Nährstoffen aus Naturdünger versehen. Der November und Dezember dienen der Ernte und der Produktion des Öls, das naturbelassen ist. Unsere Oliven werden von Hand gelesen und in der dorfnahen Mühle kalt gepresst. Den Rest des Jahres wachsen die Bäume in die geschnittene Form hinein, gedeihen, bieten Schatten, Laubgeraschel, Anmut und Schönheit – und das Olivenöl klärt sich und baut seine Bitterstoffe ab.


Mitarbeit im Olivenhain


Preise und Bestellung unseres handgelesenen und naturbelassenen Olivenöls.











Oliven